Praxiscoaching, Unternehmensberatung und Unternehmercoaching für Zahnärzte und Ärzte

In Beratungen und Coachings in den Arzt- und Zahnarztpraxen im gesamten Bundesgebiet sehen wir die wachsenden Aufgaben und Tätigkeiten eines selbstständigen Arztes und Zahnarztes. Das gesamte Praxismanagement einer ärztlichen oder auch zahnärztlichen Praxis verlangt hier oft mehrere Stunden pro Woche von seiner vollen Aufmerksamkeit und Zeit. Zusätzlich sind diese Zeiten bei nahezu allen Medizinern auch nur annähernd so beliebt wie eine Patienten-Behandlung. Der Wunsch vieler niedergelassener Mediziner, sich wieder mehr auf die Patienten und deren Behandlung zu konzentrieren, ist deshalb ein oft geäußerter und auch realistischer Wunsch an uns als Unternehmensberater und Praxiscoaches.

> Lesen Sie mehr

Praxiscoaching oder Praxisberatung?!

Tafuro und Team bietet Unternehmensberatungen und Praxiscoaching speziell für Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten und Zahntechniker an. Unser Vorgehen ist dabei systematisch und wird auch deshalb von der Bafa ("Förderung unternehmerischen Know-Hows") subventioniert.

Je länger man in seiner eigenen Praxis arbeitet, umso größer ist die Gefahr der „Betriebsblindheit“. Oft bekommen wir deshalb Aufgabenstellungen von unseren Kunden wie "Wie kann ich meine Liquidität verbessern?" Oder: "Wie kann ich konkret meine Praxisabläufe optimieren? Wie kann man mein Terminbuch endlich in den Griff bekommen?" Im kostenlosen Kennenlerngespräch erfassen wir dann, wo der "Schuh drückt" oder aber was konkret noch besser laufen soll. Auch hierbei gilt es, schnelle und nachhaltige Ergebnisse zu finden, die zur Praxis passen.

 

> Lesen Sie mehr


Praxisoptimierung in Organisation und Kommunikation

Der Fluch "der guten Tat": Das Entwicklungsprinzip vieler Praxen ähnelt sich: nach einer intensiven "Pionierzeit" wird der Erfolg außerhalb der Behandlung in Zahnarzt- und Arztpraxen (zu) schnell sich selbst überlassen. Arzt und Praxis-Team arbeiten fleißig und intensiv im Alltag Ihre Termine und Behandlungen ab, ohne aktiv Einfluß zu nehmen, wie es effktiver oder effizienter laufen könnte.

Die Kommunikation untereinander ebbt ab, Wichtiges wird nicht häufig umgesetzt, Diskussionen um Details führen dann oft zu Streitereien und Konflikten - oder "Zickentheater", wie es Mitarbeiterinnen selbst sagen.  "Die Praxis" beschäftigt sich dann häufig mit sich selbst und ihren Problemen, eine grundsätzliche Stimmung von "Unzufriedenheit" oder auch einer angespannten Atmosphäre macht sich dann breit. Und die Patienten und ihre Behandlungen rücken dann leicht in den Hintergrund. 

> Lesen Sie mehr

Praxismanagement - Praxiskonzepte - Konzentration

Sind die wichtigen Parameter für den Praxiserfolg richtig eingestellt, hat eine auch medizinisch orientierte Praxis in Deutschland oft schnell eine große Patienten-Nachfrage. Sie wächst in ihrem Aufkommen meist sehr schnell, manchmal auch zu schnell. Und der „Preis“ für dieses z.T. unkontrollierte Wachstum sind häufig ineffiziente Praxisabläufe und sich wiederholende Fehler, mangelhafte Kommunikation in der Praxis sowie als Konsequenz daraus auch manchmal massive Teamkonflikte und hieraus resultierende Mitarbeiterkündigungen.

Je länger man in seiner eigenen Praxis arbeitet, umso größer ist die Gefahr der „Betriebsblindheit“. Oft bekommen wir deshalb Aufgabenstellungen von unseren Kunden wie "Wie kann ich meine Liquidität verbessern?" Oder: "Wie kann ich konkret meine Praxisabläufe optimieren? Wie kann man mein Terminbuch endlich in den Griff bekommen?" Im kostenlosen Kennenlerngespräch erfassen wir dann, wo der "Schuh drückt" oder aber was konkret noch besser laufen soll. Auch hierbei gilt es, schnelle und nachhaltige Ergebnisse zu finden, die zur Praxis passen.

> Lesen Sie mehr


Mitarbeiter führen - Mitarbeiter binden - Teamkonflikte lösen

Ein Schlüsselfaktor für zufriedene Ärzte/Zahnärzte und Praxismitarbeiterinnen ist ein eingespieltes Team mit engagierten, mitdenkenden Mitarbeiterinnen. Das aus den einzelnen Mitarbeiterinnen aber ein gutes Team – und somit „1+1 = 3“  - werden kann – ist keine Selbstverständlichkeit sondern verlangt nach einem System bzw. Konzept im Praxismanagement mit Vertrauen und Respekt.

> Lesen Sie mehr 

Praxisgründung oder Praxisabgabe?

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und als Autoren der Bücher „Erfolgreiche Gründung oder Übernahme einer Zahnarztpraxis“ sowie „Erfolgreiche Abgabe einer Arztpraxis“ wissen wir um die Besonderheit, in der heutigen Zeit entweder eine eigene (neue?) Praxis-Existenz aufzubauen oder „seine“ Praxis, die mit viel Herzblut und Einsatz aufgebaut wurde, erfolgreich abzugeben.

> Lesen Sie mehr

 


Aktuelles

Interview mit: Der Freie Zahnarzt

Der Freie Zahnarzt bat Dörte Kruse und Franco Tafuro um ein Interview. Natürlich war eines der aktuellen Themen Inhalt dieses Gesprächs: Wie finde ich gute und passende Mitarbeiterinnen für die Zahnarztpraxis? Auszüge aus diesem frischem Gespräch finden Sie hier: 

Das Team macht es

Egal ob man als einzelner Zahnarzt oder eine größere Gemeinschaftspraxis einen ganzen Stab an Assistentinnen braucht – vielen erscheint es aktuell geradezu aussichtlos, genügend qualifiziertes Personal zu finden. „Ich hatte erst gestern eine Beratungsanfrage von einer Praxis, deren Betreiber darüber nachdenken, eine andere Praxis aufzukaufen – einfach nur deshalb, weil diese Praxis Mitarbeiter hat, die sie selbst dringend brauchen“, berichtet Franco Tafuro, Unternehmensberater aus Hamburg. Die Lage ist tatsächlich schwierig, verzweifeln muss deshalb aber noch niemand. Denn letztlich gilt für die Mitarbeitersuche das Gleiche wie beim Werben um Patienten: Man muss schlicht attraktiver sein als die Konkurrenz – und zwar sowohl im öffentlichen Auftritt als auch als Chef.

Und natürlich können Zahnärzte auch ihre Mitarbeiterinnen bitten, auf Facebook, Instagram (für die unter 25-jährigen Bewerberinnen) und Whatsapp aktiv selbst Kolleginnen zu suchen. „Der Zahnarzt mit einem gut vernetzten Team ist klar im Vorteil“, sagt Franco Tafuro, der über seine Coaching- und Beratungsagentur Tafuro und Team bundesweit Zahnärzte und Ärzte in Personalfragen betreut. „Ich kann nur raten, die Mitarbeiterinnen in die Suche einzubinden – und das Geld, was man früher in Anzeigen gesteckt hat, als Erfolgsprämie für das Team auszuloben.“

> Lesen Sie mehr

Kurzes Resümee aus 4 Monaten Praxisberatung und Coaching von Zahnärzten und Ärzten in 2018

Oft werden wir gefragt: Was machen Sie überhaupt im Rahmen einer Unternehmensberatung für Zahnärzte und Ärzte oder eben einem Praxiscoaching? Und wo beraten Sie regional überhaupt Ihre Kunden? Wir wollen Ihnen deshalb einmal aus unseren Terminkalender I-2018 einen kurzen Überblick geben, wie die ersten 4 Monate 2018 bei uns so aussahen: 

  • Die Monate Januar bis April 2018 führten uns in den Beratungen, Trainings und Analysen - inklusive Updates zum Erfassen des Standes bei den Umsetzungen - neben diversen Beratungen in Hamburg und Umgebung (u.a. Pinneberg, Reinbek, Elmshorn, Husum) auch nach Stade, Lüneburg, Buxtehude, Celle, Plön, Bremen, Osterholz-Scharmbeck, Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt, Saarbrücken, Bochum, Dortmund, Köln, Krefeld, Fürth, Bühl, Wolfsburg, Braunschweig, Hannover, Hildesheim sowie nach Dänemark, Lübeck, Pasewalk, Neustrelitz und Berlin. Erfahrungsberichte von deutschen Autobahnen und Flughäfen könnten wir also einige geben:-)
  • Unsere Kunden waren hierbei ebenso breit gefächert. Wir haben neben Praxen von Zahnärzten auch Kinderärzte, Radiologen / Strahlenmediziner, Allgemeinmedizinern, Internisten, Pneumologen, Schlafmedizinern, Orthopäden, Augenärzten oder auch Gynäkologen beraten. 
  • Inhalte unseres Praxiscoachings waren fundierte Analysen der Ist-Situation inklusive der Bewertung von Ressourcen und Gefahren / Problemen. Hierbei am es auf schnelle praktikable Umsetzungen in den Fahrplänen an, weil viele unserer Kunden selbst auch noch gerne am Patienten aktiv sind, als Ärzte und auch als Umsatzträger. Führungstrainings inklusive dem Erstellen von einem Führungskompass für eine 30-Mitarbeiter-Praxis wurden in mehreren Fällen erarbeitet und Mitarbeiter (ZFA/MFA/MTA wie auch Angestellte Ärzte) in ihren Führungsrollen nachhaltig implementiert. Ein fortlaufendes Coaching begleitet diese nun weiter.
  • Team-Workshops in den Bereichen Interne Kommunikation, Umsetzung von Zielen / Maßnahmen oder auch Effektivere Terminierung oder auch die die Moderation bei Teamkonflikten und auch Team- und Persönlichkeits-Profile (Persolog / DISG) wurden den durchgeführt. 
  • Als Unternehmensberater ging es in einigen Beratungen auch schlichtweg um den Ausbau der Effizienz, einer Verbesserung der Liquidität sowohl in der Einzel- wie auch in der "Gemeinschaftspraxis" in Form der BAG oder auch des zahnärztlichen MVZ. In Moderationen haben wir auch bei Kooperationen in Berufsausübungs-Gemeinschaften latente Konflikte moderiert und das gemeinsame Praxiskonzept wieder aktiviert. Hier litt eine gesamte Praxis unter dem "Stillen Leiden" der beiden Chefs mit fast allen Facetten. Daneben waren in einigen Beratungen auch notwendige Ziele in den Fokus gerückt wie der Umgang mit "Kostenexplosionen". 
  • Fortlaufende Betreuung: Und viele unserer langjährigen Kunden und deren Teams haben wir wieder gecoacht: in den Phasen "Storming" aufgrund von Vergrößerungen, bei Schicht-und Arbeitszeitwechseln oder auch bei Personalwechsel. Und wie immer am Anfang des Jahres war für viele Stammpraxen die Ausrichtung der Praxis - inklusive der hier notwendigen To-Do´s und Not-To-Do´s wichtig. Datenschutzgesetze und Hygienevorschriften sollen eben nicht die Ausrichtung einer Praxis dominieren. Der Patient, die Zahnärzte und Mitarbeiterinnen sollen im Fokus stehen - und nicht die z.T. aus unserer Sicht nicht immer durchdachten gesetzlichen Vorgaben der "Politik". Beachtet werden wurden Sie natürlich trotzdem. 

> Lesen Sie mehr

Seminare

Führungsseminar und Training für Ärzte und Zahnärzte

Seminar / Workshop: Führungstraining und Mitarbeiterführung
Der in vielen Regionen schwierige Arbeitsmarkt sowie die wachsende Zahnärztedichte sorgen bei uns immer wieder für Nachfragen von Zahnärzten und Zahnärztinnen, wie „man“ sich selbst als „UnternehmerIn“ und auch als „Führungskraft“ fit machen kann. „Bei ruhigem Wetter kann jeder leicht ein Steuermann sein“ sagte uns mal ein Kollegin von Ihnen vor einem Führungsseminar.

Dörte Kruse und Franco Tafuro vermitteln Ihnen bei diesem Workshop im kleinen Kreis von 5-7 Teilnehmern die Notwendigkeiten von Mitarbeiterführung in einer Zahnarztpraxis auch bei einem kleinen Zeitbudget im Alltag. In welcher Phase steht mein Praxisteam? Welcher Führungsstil passt konkret zu welcher meiner Mitarbeiterinnen? Und was sind die Teamrollen von Ihnen und Ihrem Team? Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiterinnen und sich selbst? Antworten darauf gibt es in diesem Workshop. 
Termine: 
08. und 09. Juni 2018
26. und 27. Oktober 2018
23. und 24. November 2018
18. und 19. Januar 2019

Ort: Hamburg (Lokstedt), Grelckstraße 36, 22529 Hamburg

Führungstraining für Mitarbeiterinnen einer ärztlichen oder zahnärztlichen Praxis 2018 (Kopie) (Kopie)

Am 21.09.18 und 22.09.18 ist es wieder soweit: das Führungsseminar für Praxis-Mitarbeiterinnen in Zahnarzt und Arztpraxen, die ihre Führungsqualität weiter ausbauen wollen, steht an.

Wir freuen uns dabei besonders, auch den verantwortungsvollen und über die Maßen "mitdenkenden" Mitarbeiterinnen pragmatische und konkrete HIlfen an die Hand zu geben. 

Das Intensiv-Training "Führungstraining für Mitarbeiterinnen einer ärztelichen / zahnärztlichen Praxis" ist auf 6 Teilnehmerinnen begrenzt und dauert 1,5 Tage. Er beinhaltet u.a. aktive Übungen und Trainings zur sicheren Führung in Arzt- und Zahnarztpraxen sowie ein Einzelcoaching mit einem der beiden Referenten. 

Themen sind u.a.:
- Die Mitarbeiterin in der Führung
- Kolleginnen sicher und erfolgreich führen
- Die Praxis im Auge, die Entlastung des Chefs im Blick: Die (zahn-) ärztliche Mitarbeiterin als Führungskraft
- Teamrollen und Management von Kolleginnen
- u.v.m.

Ihre Referenten sind die erfahrenen Praxiscoaches und Unternehmensberater von Tafuro & Team, Dörte Kruse und Franco Tafuro. 

Ort: TAFURO & TEAM, Grelckstraße 36 - 22529 HH

Praxisabgabeseminar für Zahnärzte

Das Projekt: Erfolgreiche Praxisabgabe

Wer über Jahrzehnte Zeit und sehr viel Energie, aber auch nicht unerhebliche finanzielle Mittel in die eigene Praxis investiert hat, möchte auch einen angemessenen Erlös bei der späteren Veräußerung erzielen. Hierfür bedarf es oft einer rechtzeitigen und gründlichen Vorbereitung sowie Planung Ihrer Praxisabgabe. Dabei möchten wir Sie gerne mit unseren Netzwerkpartnern unterstützen.

Folgende Inhalte werden unsere Referenten mit Ihnen beleuchten:

•Fehler bei der Praxisabgabe - und wie man sie vermeiden kann

•Die Praxisabgabe aus Sicht der Kassenzahnärztlichen Vereinigung

•Steuerliche Betrachtung der Abgabe und Optimierungsmöglichkeiten bei der Versteuerung des Praxisverkaufserlöses

•Grundlagen zur Bewertung von Zahnarztpraxen

•Der Markt aus Sicht eines Dentaldepots

•Praxis durch die Brille des Übernehmers

•Investitionen noch sinnvoll und in welche Segmente ?

•Übergabe des „Unternehmens“ Zahnarztpraxis

•Was der Übernehmer wissen möchte

•Praxisbörse des Kompetenz-Center Heilberufe

•Wie komme ich zu einem Übernehmer?

•Mit welchen „Hilfsmitteln“ kann meine Praxisübergabe unterstützt werden

Zahlreiche kompetente, langjährige Referenten wie Steuer-, Rechtsberater und Praxiscoaches aus der Dentalwelt werden Sie an diesem Tag mit dem aktuellen und notwendigen Wissen versorgen, damit Sie Ihre Praxis in die besten Hände übergeben können. 

 

Datum: 24.10.18, 16-20.30 Uhr (inklusive anschließendem Catering)

 

Die Anmeldung erfolgt wiederum über:
Hamburger Sparkasse AG  - Kompetenz-Center Heilberufe
Adolphsplatz 3 - 20457 Hamburg
Tel.: +49 40 3579-25 37

Ort: Großer Burstah / Ecke Adolphsplatz, 20457 Hamburg

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zum Datenschutz sowie dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zustimmen